Michael J. Black zum Mitglied der Leopoldina gewählt

Als Direktor am Max-Planck-Institut für Intelligente Systeme in Tübingen ist Black einer der weltweit führenden Wissenschaftler im Bereich Computer Vision

Die Nationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina hat am Freitag bekanntgegeben, dass sie Michael J. Black, Gründungsdirektor am Max-Planck-Institut für Intelligente Systeme in Tübingen, Honorarprofessor an der Universität Tübingen und Cyber Valley Sprecher, zum Mitglied gewählt hat.

Thumb ticker sm headshot2021
Max Planck Institute for Intelligent Systems

Zugehörige Artikel

Thumb ticker md csm mvl6 69265d0977

Knapp 20 Millionen für Tübingen AI Center

Dauerhafte Förderung der KI-Kompetenzzentren in Deutschland
Arrow left
News event item blue

Andreas Geiger gewinnt Longuet-Higgins-Preis

Zweite hochkarätige Auszeichnung für den „KITTI Vision Benchmark“
Arrow left
Thumb ticker md imgl0231

Grundstein für Cyber Valley Neubau gelegt

Gebäude wird Teil des Innovationscampus in Tübingen
Arrow left